Linux

Die 15 Dinge, die Sie vor der Verwendung von Kali Linux wissen sollten

15 Things Know Before Using Kali Linux

Heim Linux Die 15 Dinge, die Sie vor der Verwendung von Kali Linux wissen sollten VonMehedi Hasan InLinux 1651 4

INHALT

  1. Wesentliche Fakten über Kali Linux
    1. 1. Herkunft
    2. 2. Zielgruppe
    3. 3. Installation
    4. 4. Freigabezyklus
    5. 5. Desktop-Umgebung
    6. 6. Paketverwaltung
    7. 7. Treiber und Firmware
    8. 8. Windows-Kompatibilität
    9. 9. Virtualisierungsunterstützung
    10. 10. Eingebettete und Android-Unterstützung
    11. 11. Privatsphäre & Feindseligkeit
    12. 12. Anpassung
    13. 13. Dokumentation
    14. 14. Community-Unterstützung
    15. 15. Besonderheiten
  2. Gedanken beenden

Kali Linux ist eine ausgereifte, moderne Linux-Distribution, die sich an Penetrationstester und Sicherheitsexperten richtet. Es ist ein Debian-basiertes System, entwickelt und gewartet von Offensive Sicherheit , einem Pionier der Informationssicherheitsbranche. Kali ist ein Nachkomme von ZurückTrack , eine beliebte, aber mittlerweile veraltete sicherheitsorientierte Distribution. Es wird mit einem vorinstallierten Satz fortschrittlicher, sicherheitsorientierter Tools wie Nmap , Aircrack-ng und Wireshark geliefert. Wenn Sie ein Sicherheitsbegeisterter oder ein beginnender ethischer Hacker sind, kann dies die ideale Plattform für Sie sein. Unsere Redakteure haben diesen Leitfaden zusammengestellt, der die 15 wesentlichen Dinge über Kali skizziert, damit Sie dieses Betriebssystem besser verstehen können.



Wesentliche Fakten über Kali Linux


Kali ist aus mehreren Gründen zur De-facto-Plattform für Sicherheitsexperten geworden. Es enthält die meisten Tools, die für moderne Penetrationstests erforderlich sind, wie beispielsweise Tools für die Aufklärung und die Bereitstellung von Nutzlasten. In diesem Handbuch erfahren Sie die Grundlagen von Kali und die Gründe für seine ständig wachsende Popularität.

Geschichte von Kali Linux





1. Herkunft


Die Entwickler von Kali Linux haben es als Ersatz für die frühere BackTrack-Distribution geschaffen. BackTrack war eine leistungsstarke Plattform, die die erforderlichen Tools für erfolgreiche Penetrationstests bereitstellte und auf Knoppix Linux basierte.

Kali ist eine Überarbeitung von BackTrack, die auf Debian basiert und einen robusten Satz zusätzlicher Funktionen bietet. Kali wurde entwickelt, um ein vollwertiges Linux-Desktop-Erlebnis zu bieten, während BackTrack als Live-Betriebssystem gedacht war.



Sie können Kali jedoch auch als Live-Betriebssystem wie andere verwenden Standard-Linux-Distributionen und booten Sie es im Handumdrehen mit einer CD, DVD oder einem USB-Flash-Laufwerk. Es war ein großer Erfolg für die Entwickler und wurde in der ersten Veröffentlichungswoche mehr als 100.000 Mal heruntergeladen. Die Entwickler arbeiten aktiv an diesem Betriebssystem und führen ziemlich oft neue Funktionen ein.

2. Zielgruppe


Kali bietet einen voll funktionsfähigen Desktop-Build, den jeder verwenden kann. Es richtet sich jedoch insbesondere an Fachleute, die aktiv in der Informationssicherheitsbranche tätig sind. Obwohl es von Heimanwendern problemlos verwendet werden kann, raten unsere Redakteure davon ab, da die meisten der mitgelieferten Tools erweiterte Berechtigungen erfordern. Es wird im Allgemeinen als eine schlechte Idee angesehen, Ihren Computer als Root-Benutzer zu betreiben, es sei denn, Sie wissen genau, was Sie tun.

Ein häufiges Missverständnis in Bezug auf Kali ist, dass es sich um eine Hacking-Distribution handelt. Dies ist völlig falsch, da Kali nur ein Betriebssystem mit gängigen Sicherheitstools ist. Die meisten dieser Tools können in jeder herkömmlichen Linux-Distribution installiert werden und bieten die gleichen Operationen.

Kali rollt sie einfach vorinstalliert, um Sicherheitsexperten zu helfen, ihre wertvolle Zeit und Energie zu sparen. Es bietet keine Click-and-Hack-Funktionen. Sie müssen dies auf die altmodische Weise tun, und der Workflow wäre in jedem anderen System identisch.

3. Installation


Sie können das Kali OS auf allen herkömmlichen x86-, x86-64- und ARM-Plattformen installieren. Es handelt sich um eine Open-Source-Distribution, die neben Images für VMware- und ARM-basierte Geräte vorgefertigte ISO-Images bietet. Sie sollten jedoch immer die erforderlichen Images von den offiziellen Quellen herunterladen und die SHA256-Prüfsummen überprüfen, um sicherzustellen, dass das Image nicht manipuliert wurde. Anfänger machen oft den Fehler, die ISO von Drittanbieterquellen herunterzuladen und ihr System anfällig zu machen.

Times Boot-Menü

Kali hat einen mittleren Speicherbedarf und benötigt etwa 3 Gigabyte freien Speicherplatz für den Installationsvorgang. Sie können es auf älteren Computern ausführen, die nur über 512 MB RAM verfügen. Sie sollten es jedoch auf einem SSD-Laufwerk installieren und mindestens 2 GB RAM haben, wenn Sie ein reibungsloses Desktop-Erlebnis suchen.

4. Freigabezyklus


Kali befasst sich mit einigen wichtigen Problemen im Zusammenhang mit spezialisierte Sicherheitsdistributionen über die Implementierung eines rollierenden Release-Modells. Dies ist ähnlich wie bei Systemen wie Arch und Gentoo, bei denen die Systempakete mit kleinen Unterschieden häufig aktualisiert werden.

Dies hilft Kali, sicherzustellen, dass Benutzer immer über die neuesten Sicherheitstools verfügen und gleichzeitig neu entdeckte Fehler beheben. Obwohl viele Leute dieses Release-Modell aufgrund der scheinbar endlosen Anzahl von Updates nicht mögen, hilft es Sicherheitsexperten, ihre Plattformen auf dem neuesten Stand zu halten.

Darüber hinaus bietet Kali Entwicklungsversionen an, die die kali-dev-only , Debian-Testen , und kali-debian-picks Geäst. Andere Versionen umfassen die Kali-letzter-Schnappschuss , mal-experimentell , und Kali-Bleeding-Edge Geäst. So können Sie ganz einfach die passende Version basierend auf Ihren Anforderungen auswählen. Nehmen Sie ein Schauen Sie sich diese Seite an, um weitere Informationen zu erhalten über bestimmte Veröffentlichungen.

5. Desktop-Umgebung


GNOME war die Standardeinstellung Desktop-Umgebung für Kali Linux bis letztes Jahr, als es auf XFCE umgestellt wurde. Obwohl Sie immer noch ein GNOME-basiertes Image herunterladen können, wird neuen Benutzern empfohlen, das Standardimage herunterzuladen.

Diese neue, XFCE-basierte Umgebung verbessert die Leistung und Benutzererfahrung gegenüber der vorherigen erheblich. Die GNOME-Version behinderte oft die Erfahrung selbst auf bescheidenen Maschinen. Glücklicherweise wurde dies mit der neuen Option erfolgreich gelöst.

LXFE-Desktop

Darüber hinaus bietet Kali auch KDE-Umgebungen für erfahrene Linux-Benutzer mit Zugriff auf kräftigere Maschinen. Wenn Sie ein Fan von coolen Anwendungen und unbegrenzten Anpassungsmöglichkeiten sind, ist es einen Versuch wert. Sie können auch zwischen Cinnamon, MATE und der LXDE-Umgebung wählen. Kali deckt diesen Boden also sicherlich ziemlich gut ab.

Excel-Formel, um Monat vom Datum zu erhalten

6. Paketverwaltung


Kali verwendet den Debian-basierten Paketmanager dpkg . So können Sie ganz einfach neue Anwendungen installieren, die ein .deb ausführbar. Installieren von Paketen, die kein a . bereitstellen .deb Datei kann für neue Benutzer schwierig sein. Sie können die Pakete jedoch weiterhin aus dem Quellcode mit Standard-Linux-Entwicklungstools wie make and install kompilieren.

Sie können RPM-Dateien mit Tools wie installieren Außerirdischer die das RPM-Paket in ein DEB-Paket umwandeln. Mit dem Befehl apt können Benutzer ihren Favoriten suchen und installieren Linux-Pakete direkt aus dem Terminal. Grafische Software wie der Synaptic Package Manager ist ebenso wie in anderen Distributionen verfügbar.

Wir empfehlen immer, eine stabile Version von Kali zu installieren, wenn sie ununterbrochene Paketaktualisierungen ohne Konfigurationsprobleme wünschen. Sie sollten jedoch niemals inoffizielle Quellen zu Ihrem . hinzufügen /etc/apt/sources.list Datei, und Sie können Ihr System sonst leicht durcheinander bringen. Sowohl Debian als auch Kali empfehlen dies den Benutzern.

7. Treiber und Firmware


Ein bekannter Nachteil von Kali Linux ist, dass es bei der Unterstützung von Treibern und Firmware erheblich zu kurz kommt. Obwohl die Entwickler immer versuchen, Unterstützung für neuere Treiber bereitzustellen, hat sich dies als harte Arbeit erwiesen. Ein bemerkenswertes Problem, mit dem Benutzer immer wieder Probleme mit drahtlosen Treibern haben. Manchmal müssen Sie möglicherweise sogar eine bestimmte Firmware installieren, um Probleme mit inkompatiblen Treibern zu umgehen.

Sie können auch Probleme mit GPU-Treibern haben. Obwohl Kali-Entwickler versuchen, kommerzielle Nvidia-Karten zu unterstützen, werden Sie häufig auf Kompatibilitätsprobleme stoßen. Da Kalis Zielbenutzer jedoch Penetrationstester und Sicherheitsexperten sind, benötigen sie oft überhaupt keine GPU-Unterstützung. Aber wenn Sie ein Spieler sind, kann es manchmal ernsthaft frustrierend sein.

8. Windows-Kompatibilität


Obwohl es schwierig ist, echte Penetrationstester zu finden, die Windows als Hauptsystem verwenden, würden viele Leute gerne auf Kali-Tools und -Funktionen von ihrer Windows-Workstation aus zugreifen. Zum Glück ist die neu entwickelte WSL (Windows-Subsystem für Linux) ermöglicht es den Benutzern, genau dies zu tun. Dies ist eine Kompatibilitätsschicht für Windows, mit der Benutzer ausführbare Linux-Dateien direkt von ihrem Windows 10-System ausführen können.

Kali in WSL

Kali bietet eine gute Unterstützung für diese Schicht und ermöglicht es Fachleuten, in Kali installierte Anwendungen über WSL zu verwenden. Sie können einige ausgezeichnete Dokumentationen finden, die Sie durch die Umgebungskonfigurationen von ihrer Website . Sie sollten jedoch bedenken, dass Sie mit dieser Funktion möglicherweise einige der erweiterten Funktionen von Kali sprengen könnten. Aber es ist eine funktionierende Lösung für Leute, die es wirklich brauchen.

9. Virtualisierungsunterstützung


Virtualisierung ist die Methode zur Verwendung virtueller Plattformen zum Ausführen anspruchsvoller Computerdienste. Die Virtualisierungsunterstützung von Kali umfasst die Möglichkeit, sich im Inneren zu befinden Virtuelle Linux-Maschinen , vorgefertigte ISO-Images für VMware, VirtualBox, Hyper-V und Vagrant sowie Unterstützung für die Containerisierungsplattformen Docker und LXC. Sie können Kali Linux also auf jeder Standardplattform installieren, die auf Virtualisierung angewiesen ist, ohne zusätzliche Probleme zu haben.

VMware ist sicherlich die beste Wahl für Profis, die mit Hochleistungssystemen arbeiten. Kali bietet neben anderen wichtigen Anwendungen eine hervorragende Unterstützung für Open-VM-Tools (OVT). Darüber hinaus spart die Verfügbarkeit offizieller Images für Docker und LXC viel Zeit für Sicherheitsexperten.

10. Eingebettete und Android-Unterstützung


Wie bereits erwähnt, unterstützt Kali eine Vielzahl von ARM-basierten Embedded-Geräten wie Raspberry Pie, Beaglebone, Odroid, HP und Samsung Chromebook und viele mehr. Administratoren können aus einer Reihe von leichten Bildern wählen, um einfache, aber Kali-Plattformen einzurichten.

Darüber hinaus nimmt die Unterstützung für neue eingebettete Geräte täglich zu. So können Sie ganz einfach ein kostengünstiges Kali-System einrichten, mit dem Sie alle Ihre sicherheitsrelevanten Arbeiten von entfernten Standorten oder bequem von zu Hause aus erledigen können.

Darüber hinaus unterstützt Kali jetzt das Android-Betriebssystem durch die Linux-Bereitstellung App und die Kali Linux NetHunter-ROM . Es ist ein benutzerdefiniertes Android-Overlay, das auf dem ASOP-Projekt basiert und eine vielseitige Reihe von Kali-Funktionen und Sicherheitstools bietet.

11. Privatsphäre & Feindseligkeit


Kali ist vom Design her sehr leise. Dies ist einer der Hauptgründe, warum Sicherheitsexperten dies anstelle von traditionellen Linux-Distributionen verwenden. Standardverteilungen senden normalerweise in regelmäßigen Abständen Netzwerkpakete über das Netzwerk und können mehrere nicht überwachte Dienste haben, die auf verschiedenen Ports ausgeführt werden. Daher sind sie anfällig für Netzwerkscans und verlieren die Feindseligkeit, die Sicherheitsexperten und böswillige Benutzer ersehnen.

Tor-Browser unter Kali Linux

Experten können sich auch auf die fortschrittlichen Verschlüsselungsmethoden von Kali verlassen, um ihre Maschinen und Daten zu schützen. Sie können sogar Ihr bootfähiges Kali OS verschlüsseln, wenn Sie möchten. Insgesamt ist Kali also eine ausgezeichnete Wahl sowohl für Sicherheitsforscher als auch für datenschutzbewusste Benutzer.

12. Anpassung


Obwohl die meisten Linux-Distributionen extrem anpassbar sind, bringt Kali dies auf eine ganz neue Ebene. Es ermöglicht uns, personalisierte Systeme zu erstellen, indem wir die Quelle ändern und benutzerdefinierte ISOs erstellen. Sie können aus den über 600 verfügbaren Sicherheitstools, die Kali zu bieten hat, nur die für Ihren Job erforderlichen Pakete behalten. Wir haben uns bereits die Desktop-Umgebungen angesehen, die es Benutzern ermöglichen, sehr einfach personalisierte Benutzererfahrungen zu erstellen.

Sie haben auch die Berechtigung, Quellpakete, Kali Linux-Kernel neu zu erstellen und benutzerdefinierten Kali ARM-Chroot vorzubereiten. Die Kali-Website bietet eine hervorragende Dokumentation, die Entwicklern den Einstieg in ihre Anpassungsbemühungen erleichtert. Sie können auch zusätzliche Tools und Ressourcen zum Erlernen fortgeschrittener Modifikationsmethoden finden.

13. Dokumentation


Eine gute Dokumentation ist für spezialisierte Linux-Distributionen wie Kali unerlässlich. Zum Glück wissen die Entwickler dies und stellen einige hervorragende Ressourcen bereit, die detaillierte Informationen zu den wesentlichen Themen enthalten. Uns hat die Erstellung dieser Ressourcen sehr gut gefallen und wir können mit Sicherheit sagen, dass Sie Kali dadurch viel schneller lernen können.

Darüber hinaus gibt es eine Vielzahl von Video-Tutorials sowie Kali-Kochbücher aus renommierten Publikationen, die viele komplexe Funktionen von Kali vermitteln. Wenn Sie ein erfahrener Sicherheitsexperte sind, der erweiterte Kali-Funktionalitäten beherrschen möchte, können Sie dies leicht tun, indem Sie einige dieser Ressourcen konsultieren.

14. Community-Unterstützung


Kali hat eine blühende Community voller Sicherheitsexperten, die immer bereit sind, Menschen bei ihren Problemen zu helfen. Die Entwicklung dieser Communities geht auf BackTrack zurück und bietet hervorragende Beratung beim Einstieg in Penetrationstester. Das Offensive Security-Team unterhält neben Social-Media-Feeds wie Twitter und Facebook die offizielle Kali-Website, den Blog, die Foren, IRC-Kanäle, das Git-Repository und den Bug-Tracker für Kali.

Wir empfehlen Ihnen dringend, sich an die Community-Mitglieder zu wenden, wenn Sie bei einem Problem nicht weiterkommen. Unabhängig davon, ob das Problem von inkompatibler Hardware oder einer Fehlkonfiguration des Systems herrührt, erhalten Sie mit hoher Wahrscheinlichkeit Expertenantworten, die auf Fakten basieren. Seien Sie einfach bescheiden und sagen Sie ihnen, wie das Problem aufgetreten ist und welche Schritte Sie versucht haben, es zu lösen. Sie erhalten eine funktionierende Lösung, noch bevor Sie es wissen.

15. Besonderheiten


Kali bietet eine große Liste zusätzlicher Funktionen, die in traditionellen Linux-Distributionen fehlen. Die ISO von Doom ist ein hervorragendes Beispiel für eine spezielle Kali-Funktion. Es ist ein fortschrittliches Rezept zum Erstellen benutzerdefinierter Images, die sich automatisch installieren, automatische VPM-Verbindungen umkehren und Netzwerkbrücken erstellen können.

Besondere Merkmale

Die mehrstufige Live-USB-Persistenz ermöglicht es Benutzern, bootfähige Kali-Laufwerke mit Unterstützung für mehrere verschlüsselte Profile zu erstellen. Die Kali-Metapaket-Sammlung bietet Tools zum schnellen Aufbau minimierter Systemumgebungen. Benutzer können auch Cloud-Versionen von Kali in der Amazon Elastic Compute Cloud mithilfe der Amazon EC2 AWS-Images einrichten. Einige andere bemerkenswerte Funktionen umfassen die Zugänglichkeit für blinde oder sehbehinderte Benutzer und den bootfähigen Forensikmodus.

Gedanken beenden


Kali Linux ist bekannt für seine umfangreiche Sammlung von Sicherheitstools sowie ein auf den Datenschutz ausgerichtetes Feature-Set. Wenn Sie Penetrationstests von Grund auf lernen möchten, kann es der ideale Begleiter für Sie sein. Darüber hinaus können erfahrene, ethische Hacker Kali nutzen, um schnellere Sicherheitsüberprüfungen durchzuführen.

Du kannst auch greifen lukrative CS-Jobs die sich mit Sicherheit befassen, wenn Sie Kali beherrschen oder eine professionelle Kali-Zertifizierung haben. Unsere Redakteure haben die 15 wesentlichen Informationen für Kali-Anfänger zusammengestellt, die ihnen helfen, ihr Abenteuer zu starten. Hoffentlich haben Sie ein oder zwei aus diesem Handbuch gelernt. Vergessen Sie nicht, uns Ihr Feedback im Kommentarbereich zu hinterlassen.

  • Stichworte
  • Kali Linux
Teilen Facebook Twitter Pinterest WhatsApp ReddIt Telegramm Viber

    4 KOMMENTARE

    1. Ben Winston 25. Dezember 2020 um 01:36

      Danke, tolle Infos und toller Artikel. Bitte beachte, dass es einen *starken* Unterschied zwischen dem in diesem Artikel falsch verwendeten Wort Animosität und Anonymität gibt, die du verwenden wolltest.

      Antwort
    2. Raul 20. Januar 2020 um 00:56 Uhr

      Toller Inhalt. Dies kann als perfekte Einführung für Leute dienen, die sich für Kali interessieren. Danke für ausführliche Infos

      Antwort
    3. Stefano gidro 15. Januar 2020 um 03:46

      Vielen Dank für diesen Artikel, der vermutlich darauf abzielte, Kali Linux auf absolut verantwortungsvolle Weise zu verwenden. Ich fand jedoch, dass Kali die am besten geeignete und schönste Benutzeroberfläche mit ihren größtmöglichen Grafikmöglichkeiten hat, die als tägliches Computerwerkzeug einfach zu handhaben ist. Ich verstehe, dass es nicht für diesen Zweck entwickelt wurde, aber ich hoffe, dass es immer noch für einfaches Computing verwendet werden kann, wenn sich jemand vollständig von den für Penetrationstests vorgesehenen Blöcken fernhält.
      Ich bin ein Anfänger in Linux und habe mich vor drei Jahren mit 62 Jahren damit beschäftigt. Seitdem habe ich mehr als 25 Distributionen ausprobiert und mein Favorit ist Kali Linux.

      Antwort
      • Rubaiat Hossain 16. Januar 2020 um 13:42

        Ja, ich verwende Kali auch seit mehr als einem Jahr als meine Standardumgebung. Sobald Sie einige kleinere Konfigurationsprobleme behoben haben, bietet es ein nahezu perfektes grafisches Erlebnis. Vielen Dank für Ihren Kommentar!

        Antwort

    HINTERLASSE EINE ANTWORT Antwort verwerfen

    Kommentar: Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein! Name:* Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein E-Mail:* Sie haben eine falsche E-Mail-Adresse eingegeben! Bitte tragen Sie hier Ihre E-Mail-Adresse ein.

    Meinen Namen, E-Mail und Website in diesem Browser speichern, bis ich das nächste Mal kommentiere.

    spot_img

    Neuester Beitrag

    Windows-Betriebssystem

    So aktivieren Sie die vollständige Festplattenverschlüsselung im Windows 10-System

    Android

    Die 10 besten Face-Swap-Apps für Android- und iOS-Geräte

    Windows-Betriebssystem

    So planen Sie Windows 10, um den Papierkorb automatisch zu leeren

    Android

    Die 10 besten Rechnungs-Apps für Android-Geräte, um schnell bezahlt zu werden

    Muss lesen

    Linux

    So installieren Sie Joomla unter Ubuntu Linux: Eine vollständige Richtlinie

    Linux

    Die 10 besten Linux-Videoplayer: Genießen Sie Filme und Videos

    Linux

    RedNotebook – Eine moderne und kostenlose Tagebuch- und Journalsoftware für Linux

    Linux

    FreeOffice – Eine kostenlose und beste Alternative zu Microsoft Office für Linux

    Verwandter Beitrag

    So installieren und konfigurieren Sie die Cockpit-Webkonsole auf einem Linux-System

    So installieren und konfigurieren Sie das Yii PHP Framework unter Ubuntu Linux

    So beheben Sie W: Einige Indexdateien konnten den Fehler in Ubuntu Linux nicht herunterladen

    So installieren und richten Sie 1Password auf dem Linux-Desktop ein

    So installieren Sie den neuesten GNU Nano-Texteditor auf dem Linux-Desktop

    So installieren Sie den New Relic Infrastructure Agent in einem Linux-System



    ^